Eröffnung der Sonderausstellung „Die großen Manufakturen: Royal Copenhagen“ im Porzellanikon

Am ersten Adventswochenende eröffnete expo2508 in Zusammenarbeit mit dem Porzellanikon die Ausstellung zu Royal Copenhagen. Die dänische Porzellanmanufaktur bildet den Auftakt der neuen Ausstellungsreihe der „großen Manufakturen“ im Porzellanikon. Die von expo2508 kuratierte Ausstellung präsentiert die Höhepunkte der dänischen Porzellankunst und erzählt Porzellan-, Design- und Unternehmensgeschichte.

„In der Ausstellung möchten wir die Porzellanmanufaktur Royal Copenhagen in einen kulturgeschichtlichen Kontext setzen und im Wandel der Zeit darstellen,“ sagt Kurator Hans-Helmut Schild. „Dabei war es uns besonders wichtig zu zeigen, dass die Produkte der Manufaktur seit ihrer Gründung bis heute als Teil der dänischen Identität betrachtet werden können – vom königlichen Luxusservice Flora Danica bis zum alltagsbestimmenden Dekor Musselmalet.“

Die Ausstellung ist noch bis zum 1. Mai 2017 im Porzellanikon zu sehen und wird durch eine Begleitpublikation ergänzt.

Mehr lesen

Neue Dauerausstellung im Museum Karl-Marx-Haus Trier

Anlässlich des 200. Geburstages von Karl Marx feiert seine Geburtsstadt Trier das Karl-Marx-Jubiläumsjahr 2018. In dessen ehemaligen Wohn- und Geburtshaus befindet sich seit 1947 das Museum Karl-Marx-Haus, heute in Trägerschaft der Friedrich-Ebert-Stiftung. Pünktlich zum Jubiläumsjahr #Marx2018 erhält das Museum Karl-Marx-Haus eine neue Dauerausstellung.

Detail aus Gestaltungsentwurf ARGE projekt2508 / Hollenbeck Architektur

Detail aus Gestaltungsentwurf: (c) ARGE projekt2508 / Hollenbeck Architektur

In der ARGE projekt2508 / Hollenbeck Architektur entwickeln wir die Gestaltung der Ausstellung über Leben, Werk und Wirkung von Karl Marx. Mit der Pressekonferenz in Trier fiel vor wenigen Tagen der Startschuss für die Neugestaltung, die neue Perspektiven auf Karl Marx eröffnet, „Kontaktpunkte“ für den Besucher schafft und das museale Erlebnis in den Vordergrund rückt. Mehr erfahren…

| Foto: Frank Goebel (fgg) | Von links: Elisabeth Neu, Leiterin des Karl-Marx-Hauses, Kurt Beck, Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung, Caroline Kaiser, stellvertrend für die ARGE projekt2508 / Hollenbeck Architektur (Ausstellungsgestaltung) und Kuratorin Dr. Ann-Katrin Thomm