Mit Georgien auf der Frankfurter Buchmesse

Georgien tritt mit dem Motto „Georgia made by characters“ als Gastland der Frankfurter Buchmesse 2018 an. Wir haben die Ausschreibung für die PR-Betreuung 2017 und 2018 gewonnen und kümmern uns als Gastland-Pressebüro und die Betreuung der Medien und Journalisten im In- und Ausland, die Website sowie alle Social Media-Kanäle. Zur diesjährigen Frankfurter Buchmesse wurde neben der Auftaktpressekonferenz  Georgiens die Gastrolle der Frankfurter Buchmesse vom diesjährigen Ehrengast Frankreich an Georgien feierlich überreicht. Nun geht es richtig los und wir freuen uns auf spannende Monate mit einem faszinierenden Land und wunderbaren Menschen. Mehr dazu unter www.georgia-characters.com

 

DB-Online-Kampagne für VISITFLANDERS

Seit April 2017 betreuen wir das Kulturtourismusbudget von VISIT FLANDERS auf dem deutschen Markt. Schwerpunkt ist die Kommunikation der Städte, Veranstaltungen, Ausstellungen und Angebote rund um die Themenjahre „FLÄMISCHE MEISTER 2018-2020“. Dazu zählt unter anderem eine enge Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn. 2017 werden drei Online-Kampagnen gepaart mit Out-of-Home-Medien umgesetzt. Ziel ist es, die Kulturstädte Antwerpen, Brügge und Gent als Städtereiseziele mit attraktiven Angeboten zu promoten. Mehr dazu unter bahn.visitflanders.de.

 

Das Lutherjahr 2017 wird ein Erfolg!

Die drei nationalen Sonderausstellungen zum Reformationsjubiläum 2017 in Eisenach, Wittenberg und Berlin erfahren ein großes Interesse aus dem In- und Ausland. Sie stellen sicherlich den Höhepunkt der Lutherdekade dar. art cities REISEN in Zusammenarbeit mit projekt2508 haben im Auftrag der Ausstellungskooperation bereits im Frühjahr 2016 die Ausstellungen bei Sonderzielguppen intensiv beworben und auf Messen und bei Reiseveranstaltern vorgestellt. Die Nachfrage ist außergewöhnlich hoch. Wir freuen uns auf die interessanten Inhalte und Erfahrungen im Lutherjahr 2017.

Online-Befragung der Kulturtourismusstudie startet

Die »Kulturtourismusstudie 2015« erfasst im deutschsprachigen Raum erstmalig das Phänomen Kulturtourismus aus Sicht von Kultur- und Tourismusakteuren gleichermaßen. Die Ergebnisse der Studie werden frei zugänglich sein und können so unmittelbar für die Praxis genutzt werden.

Die Online-Befragung für Kultureinrichtungen ist nun freigeschaltet. Akteure aus der Museumslandschaft, Ansprechpartner von Schlössern, Burgen und Klöstern, historischen Park- und Gartenanlagen sowie Vertreter von Stadtjubiläen, Themenjahren und ähnlichen Kooperationsprojekten sind sehr herzlich eingeladen, den Fragebogen für Kulturakteure – selbstverständlich anonym – auszufüllen.

Über www.kulturtourismusstudie.de können alle Interessenten auf den Fragebogen zugreifen.

In den kommenden Wochen werden zwei weitere Befragungen freigeschaltet, diese richten sich an Tourismusakteure sowie Vertreter aus Kulturpolitik und -verwaltung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Fragen zur Studie beantworten die drei Initiatoren und Verantwortlichen:
Dr. Yvonne Pröbstle (Institut für Kulturmanagement, akademische Mitarbeiterin: proebstle@ph-ludwigsburg.de),
Matthias Burzinski (projekt2508, Leitung Beratung Städte- und Kulturtourismus: burzinski@projekt2508.de) und
Lara Buschmann (projekt2508, Leitung Geschäftsstelle Berlin: buschmann@projekt2508.de).

Die aktuelle Pressemeldung zur Studie finden Sie hier: PM 2_Online-Befragung startet_projekt2508