DB-Online-Kampagne für VISITFLANDERS

Seit April 2017 betreuen wir das Kulturtourismusbudget von VISIT FLANDERS auf dem deutschen Markt. Schwerpunkt ist die Kommunikation der Städte, Veranstaltungen, Ausstellungen und Angebote rund um die Themenjahre „FLÄMISCHE MEISTER 2018-2020“. Dazu zählt unter anderem eine enge Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn. 2017 werden drei Online-Kampagnen gepaart mit Out-of-Home-Medien umgesetzt. Ziel ist es, die Kulturstädte Antwerpen, Brügge und Gent als Städtereiseziele mit attraktiven Angeboten zu promoten. Mehr dazu unter bahn.visitflanders.de.

 

Für Johann Sebastian Bach in Thüringen unterwegs

Johann Sebastian Bach wurde in Eisenach geboren und hat eine prägende Zeit in Thüringen an verschiedenen Orten verbracht. Die Weimar GmbH und der Kulturbetrieb der Stadt Arnstadt erhalten 750.000 Euro aus dem Thüringer Tourismusbudget für das gemeinsame Projekt „Bach in Thüringen entdecken. Wir wurden mit der Konzeption beauftragt, die Bachorte, Konzerte und Festivals sowie die interessanten Geschichten rund um den berühmten Komponisten in Thüringen zu bündeln und neue Wege der Vermittlung, Inszenierung und Kommunikation zu entwickeln. Dieses ausgesprochen interessante Projekt gewährt spannende Einblicke in ein besonderes Bundesland voller reicher Kulturgeschichte.

Karl Marx 1818-1883 Landesausstellung in Trier

Die projekt2508 Gruppe hat den Zuschlag erhalten, die Landesausstellung KARL MARX 1818-1883 Leben.Werk.Zeit. in den Bereichen Kommunikation, Pressearbeit, Social Media Marketing und Beratung zu begleiten. Wir freuen uns auf dieses spannende und gleichzeitig aktuelle Projekt und der vielfältigen Auseinandersetzung damit .

Startschuss für das Projekt Route Van Gogh Europe auf der ITB in Berlin

Auf der CULTURE LOUNGE wurde das  Projekt ROUTE VAN GOGH EUROPE der Reisebranche und der Presse vorgestellt.  In Berlin präsentierten Milou Halbesma (Leiterin Öffentlichkeitsarbeit Van Gogh Museum) zusammen mit Ulrich Keinath (Geschäftsführer projekt2508 und art cities REISEN) das Netzwerk von Kulturerbestätten des weltberühmten Malers Vincent van Gogh sowie neue transnationale Routen zwischen den Niederlanden, Belgien und Frankreich. Gleichzeitig wurde das Startsignal für den Launch des neuen Internetauftritte www.routevangogheurope.eu gegeben.

 

documenta 14 & Skulptur Projekte Münster

Für die beiden großen zeitgenössischen Kunstprojekte documenta 14 und die Skulptur Projekte Münster im Jahr 2017 hat projekt2508 in Kooperation mit art cities REISEN Vertriebsmaßnahmen und Produkte im Kulturgruppensegment entwickelt und umgesetzt. Als kleine „GRAND TOUR“ werden 2017 Reisen angeboten, die Kassel und Münster in drei oder vier Tagen verbinden. (Bild: documenta 1, 1955, Fridericianum)

Flandern 16 Storytelling-Kampagne

Flandern ist gemeinsam mit den Niederlanden 2016 Gastland der Frankfurter Buchmesse. Passend zum Ehrengastauftritt präsentiert VISITFLANDERS interessante, lustige, skurrile und sehr leckere Geschichten, die Lust auf die Reisedestination Flandern machen. Die Geschichten zusammen mit einem Gewinnspiel und vielen weiteren Aktionen sind auf www.flandern16.de zu finden. projekt2508 hat die Kampagne zusammen mit VISITFLANDERS entwickelt und ist verantwortlich für die inhaltliche und praktische Umsetzung. Höhepunkt ist die Frankfurter Buchmesse im Oktober.

Kulturland Norwegen

Hans-Helmut Schild präsentierte in Oslo unser aktuelles art cities-Kulturreiseprojekt vor knapp 50 Vertretern der norwegischen Kultur- und Tourismusbranche. Geplant ist eine langfristige Zusammenarbeit, um die Kulturschätze Norwegens noch enger mit den klassischen Natur- und Aktivthemen zu verknüpfen. In enger Zusammenarbeit mit  art cities REISEN werden neue Reiseformate entwickelt und gezielt der Kulturreisebranche angeboten. Norwegen ist nämlich ein faszinierendes Kulturreiseland. Zum Reiseangebot

(Bild: Edvard Munch, Madonna, 1894, Öl auf Leinwand, Munch-Museum Oslo)

Online-Befragung der Kulturtourismusstudie startet

Die »Kulturtourismusstudie 2015« erfasst im deutschsprachigen Raum erstmalig das Phänomen Kulturtourismus aus Sicht von Kultur- und Tourismusakteuren gleichermaßen. Die Ergebnisse der Studie werden frei zugänglich sein und können so unmittelbar für die Praxis genutzt werden.

Die Online-Befragung für Kultureinrichtungen ist nun freigeschaltet. Akteure aus der Museumslandschaft, Ansprechpartner von Schlössern, Burgen und Klöstern, historischen Park- und Gartenanlagen sowie Vertreter von Stadtjubiläen, Themenjahren und ähnlichen Kooperationsprojekten sind sehr herzlich eingeladen, den Fragebogen für Kulturakteure – selbstverständlich anonym – auszufüllen.

Über www.kulturtourismusstudie.de können alle Interessenten auf den Fragebogen zugreifen.

In den kommenden Wochen werden zwei weitere Befragungen freigeschaltet, diese richten sich an Tourismusakteure sowie Vertreter aus Kulturpolitik und -verwaltung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Fragen zur Studie beantworten die drei Initiatoren und Verantwortlichen:
Dr. Yvonne Pröbstle (Institut für Kulturmanagement, akademische Mitarbeiterin: proebstle@ph-ludwigsburg.de),
Matthias Burzinski (projekt2508, Leitung Beratung Städte- und Kulturtourismus: burzinski@projekt2508.de) und
Lara Buschmann (projekt2508, Leitung Geschäftsstelle Berlin: buschmann@projekt2508.de).

Die aktuelle Pressemeldung zur Studie finden Sie hier: PM 2_Online-Befragung startet_projekt2508

KD-Vorstand Dr. Achim Schloemer und art cities REISEN-Geschäftsführer Ulrich Keinath

Mythos Rhein neu erleben!

Kooperation zwischen art cities REISEN und der Köln-Düsseldorfer Rheinschiffahrt AG 

Mit einer bislang einmaligen Kombination aus Rheinschifffahrt, kulturhistorischen Themen, ausgewählten Museumsbesuchen sowie regionalen und hochwertigen Kulinarikangeboten macht die Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG (KD) und der führende Paketreiseveranstalter für Kulturreisen art cities REISEN das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal neu erlebbar. Das Flaggschiff dabei: Der KD-Schaufelraddampfer „Goethe“. Heute wurde in Bonn für dieses Vorhaben eine entsprechende Kooperation geschlossen.
„Das Obere Mittelrheintal zwischen Koblenz und Rüdesheim wird als Kulturdestination zunehmend attraktiver“, sagt Dr. Achim Schloemer, Vorstand der KD. „Wir verknüpfen das herausragende Potential und die vielen kreativen und anspruchsvollen Akteure der Region mit unserem Angebot. Darüber werden wir neue Zielgruppen erreichen.“

KD-Vorstand Dr. Achim Schloemer und art cities REISEN-Geschäftsführer Ulrich Keinath

KD-Vorstand Dr. Achim Schloemer und art cities REISEN-Geschäftsführer Ulrich Keinath

Die touristische Geschichte des Rheintals inspirierte die KD und art cities REISEN zur Kooperation: Mitte des 19. Jahrhunderts gehörte der Rhein als eines der ersten Reiseziele in Europa zur „Grand Tour“, einer europäischen Bildungsreise. Die ersten Kulturreisenden sowie Maler, Dichter und Denker entdeckten die Schönheiten der urwüchsigen Landschaft mit ihren Burgen und idyllischen Ortschaften. „Der ,Romantische Rhein‘ zählt nach wie vor zu den großen Destinationsmarken in Deutschland. Wir möchten die kulturtouristische Einzigartigkeit und den Mythos der Gegend mit unseren Angeboten neu interpretieren“, so Ulrich Keinath, Geschäftsführer von art cities REISEN mit Sitz in Bonn und Konstanz. art cities REISEN ist ein Paketreiseveranstalter für Kulturreisen, der attraktive Gruppenreiseangebote in ganz Europa entwickelt und umsetzt, und gehört zur Unternehmensgruppe projekt2508 GmbH in Bonn.

Die Mehrtagesreisen können ab Frühsommer bei art cities REISEN gebucht werden und richten sich speziell an Gruppen.

Die Kooperation wird von der Romantischer Rhein Tourismus GmbH unterstützt.

Lübeck 1500 – Die Jahrhundertausstellung

Lübeck gehörte im Mittelalter zu den bedeutendsten Kunstmetropolen im Ostseeraum. Als führende Hansemacht bot die Stadt optimale Voraussetzungen für die Ansiedelung von Künstlern.  2015 feiert Lübeck mit einer einzigartigen Ausstellung das 100-jährige Jubiläum des St. Annen-Museums und gleichzeitig den 500. Jahrestag der Gründung des ehemaligen St. Annen-Klosters. projekt2508 betreut die Pressearbeit und verschiedene Kommunikationsmaßnahmen.

eva2508: Besucherbefragung bei den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

An vier Terminals des eva2508 Evaluationssystems werden Besucher im Dresdener Zwinger und im Schloss seit Ende Dezember um ihre Meinung gebeten. Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden möchten mehr über ihre Besucher erfahren: neben den Basisdaten z.B. die Motivation für den Museumsbesuch. Ein Rücklauf von ca. 1000 Fragebögen pro Woche liefert eine ausgezeichnete Grundlage, zielgruppengerechte Marketingaktivitäten zu entwickeln.

„Royals“ gehen mit Rekordbesucherzahlen zu Ende

Auch die Niedersächsische Landesausstellung „Als die Royals aus Hannover kamen“ schloss mit einem Besucherrekord: rund 310.000 Besucher besuchten die groß angelegte Schau an ihren fünf Standorten! Das übertraf die Erwartungen der Ausstellungsorganisatoren bei Weitem. Die Kuratoren von expo2508, die für die Hauptausstellung verantwortlich waren, und die Marketingexperten von projekt2508 sind glücklich über diesen Erfolg.

Karls-Ausstellung in Aachen: über 230.000 Besucher

Die Ausstellungstrias zu „Karls Kunst“, „Karls Macht“ und „Karls Schätzen“ in Aachen – mit spektakulären Leihgaben aus Rom, London, Paris und vielen anderen Orten zählte mehr als 230.000 Besucher. Wir freuen uns, das Projekt mehr als 2 Jahre in der Kommunikation mit betreut zu haben.