BeLux-Workshop 2019 in Köln

Für VISITFLANDERS und VISIT LUXEMBURG haben wir in diesem Jahr den BELUX-Reiseveranstalter-Workshop in Köln organisiert. Knapp 70 Reiseveranstalter aus West- und Mitteldeutschland haben sich mit 25 Ausstellern aus den Reisedestinationen in Luxemburg und Flandern am 14. Mai 2019 ausgetauscht. Der Veranstaltungsort des Trade-Workshops war KölnSky mit einem herrlichen Blick auf die Kölner Kulisse. Eine rundum erfolgreiche Veranstaltung und eine herrlicher Ausklang mit einem Sonnenuntergang hinter den Domspitzen. Mehr unter   www.belux.events.

Produktentwicklung für die Preußen in Westfalen

Für das Netzwerk „Preußen in Westfalen“ haben wir den Auftrag bekommen, die Orte mit einem preußischen Erbe touristisch zu verknüpfen und daraus Touren zu entwickeln. Gleichzeitig überarbeiten wir die Druckmedien und entwickeln moderne Vernetzungsmodule, welche die Sichtbarkeit des Netzwerkes steigern. Mehr unter www.netzwerk-preussen-in-westfalen.de.

Fachkongress Kulturtourismus im ländlichen Raum in Münster

Zum „Fachkongress Kulturtourismus im ländlichen Raum“ lädt der Tourismus NRW e.V. am 7. Dezember 2018 nach Münster. Im Rahmen des von der Europäischen Union und dem Land Nordrhein-Westfalen geförderten Projekts Innovationsprogramm KulturReiseLand NRW fokussieren Fachleute aus Wissenschaft und Praxis im deutschsprachigen Raum die Ansprüche, die heute an kulturtouristische Reiseangebote abseits der urbanen Zentren gestellt werden. Ziel der Veranstaltung ist es, durch den Blick auf erfolgreiche Projekte die Umsetzung kulturtouristischer Strategien in anderen Regionen anzuregen.

Wir waren im Rahmen unseres Projektauftrags für die Organisation und Durchführung dieses Fachkongresses verantwortlich.

 

 

Marx-Jubiläumsausstellungen schließen mit 160.000 Besuchen – Wertschöpfung € 6,4 Mio

 

Die Karl-Marx-Jubiläumsausstellungen in Trier endeten am 21. Oktober nach 147 Tagen mit rund 160.000 Museumsbesuchen. Seit dem 5. Mai, dem 200. Geburtstag von Karl Marx, konnten sich Besucherinnen und Besucher in drei Ausstellungen an vier Standorten ein neues Bild von dem großen Denker und Philosophen machen. Wie die zahlreichen positiven Stimmen in den Gästebüchern und das Ergebnis der Besucherbefragung bestätigen, ist diese politische Aufklärungsarbeit gelungen. Insbesondere der historisch-kritische und anschauliche Zugriff auf Leben und Zeit von Karl Marx, der Abbau von Berührungsängsten, die sinnhafte Gliederung des Ausstellungsrundgangs und die klug ausgewählten Exponate wurden gelobt. 30 Jahre nach dem Ende der innerdeutschen Teilung konnte somit ein neuer Blick auf das schwierige und polarisierende Thema „Marx“ gerichtet werden. Wir schauen zurück auf ein faszinierendes Marx-Jahr 2018, für das wir das Marketing, die Pressearbeit, die Mediawerbung und vieles mehr umsetzen durften. Mehr dazu unter www.karl-marx-ausstellung.de.

Die Große Landesausstellung Karl Marx hat für die Region Trier zusätzliche Ausgaben in Höhe von rund 7,6 Millionen Euro generiert. Die daraus resultierende touristische Wertschöpfung liegt bei 3,8 Millionen Euro. Betrachtet man alle vier Ausstellungen, so ergeben sich zusätzliche Ausgaben von 12,8 Millionen Euro* und eine daraus resultierende touristische Wertschöpfung von 6,4 Millionen Euro*.

Abschlussbericht der Landesausstellung als Download.

Marx-Sommerreise in Mainz, Frankfurt, Koblenz, Bonn und Düsseldorf

Auf seiner Sommerreise durch Deutschland besuchte Karl Marx u.a. auch die Finanzmetropole Frankfurt. Vor der EZB musste er sich erst einmal sammeln. Ob es ihm gefallen hat, wie er die Eindrücke aufgenommen und verarbeitet hat, das bleibt uns verborgen. Weiter Stationen waren Koblenz, Mainz, Bonn und Düsseldorf.

Diese Promotiontour haben wir im Rahmen der Ausstellungsvermarktung konzipiert und umgesetzt, um die Ausstellung in Trier auf eine spielerische Art den Menschen näher zu bringen. Begleitet wurde die Aktion auf den Social Media-Kanälen.

 

Trailer für Karl Marx Ausstellung 2018

Im Rahmen unseres Projekts zur Karl Marx Ausstellung haben wir in der letzten Woche einen Trailer zur bevorstehenden Ausstellung gedreht. Mit dabei: Karl Marx persönlich. Der Stadtspaziergang unserer Karl Marx Figur, begleitet von einem Kamerateam, hat für viele interessierte Blicke gesorgt. Nach der inhaltlichen Planung des Trailers arbeiten wir nun gemeinsam mit dem Team von Jute Medien an dessen Umsetzung. Während eines spannenden Drehtages waren wir an vielen authentischen Marx Orten in Trier. Natürlich haben wir auch einen Blick auf einige Ausstellungshighlights geworfen. Worauf sich der Besucher der Ausstellung besonders freuen darf, verrät Prof. Dr. Beatrix Bouvier, wissenschaftliche Leiterin der Ausstellung. Eins darf an dieser Stelle schon gesagt werden: So viel Marx wie 2018 in Trier wird es so bald nicht mehr geben. Auf das Ergebnis des Drehs dürfen wir uns schon Mitte Dezember freuen, ab dann ist der Trailer auf dem YouTube Kanal zur Ausstellung zu sehen.

DB-Online-Kampagne für VISITFLANDERS

Seit April 2017 betreuen wir das Kulturtourismusbudget von VISIT FLANDERS auf dem deutschen Markt. Schwerpunkt ist die Kommunikation der Städte, Veranstaltungen, Ausstellungen und Angebote rund um die Themenjahre „FLÄMISCHE MEISTER 2018-2020“. Dazu zählt unter anderem eine enge Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn. 2017 werden drei Online-Kampagnen gepaart mit Out-of-Home-Medien umgesetzt. Ziel ist es, die Kulturstädte Antwerpen, Brügge und Gent als Städtereiseziele mit attraktiven Angeboten zu promoten. Mehr dazu unter bahn.visitflanders.de.

 

Für Johann Sebastian Bach in Thüringen unterwegs

Johann Sebastian Bach wurde in Eisenach geboren und hat eine prägende Zeit in Thüringen an verschiedenen Orten verbracht. Die Weimar GmbH und der Kulturbetrieb der Stadt Arnstadt erhalten 750.000 Euro aus dem Thüringer Tourismusbudget für das gemeinsame Projekt „Bach in Thüringen entdecken. Wir wurden mit der Konzeption beauftragt, die Bachorte, Konzerte und Festivals sowie die interessanten Geschichten rund um den berühmten Komponisten in Thüringen zu bündeln und neue Wege der Vermittlung, Inszenierung und Kommunikation zu entwickeln. Dieses ausgesprochen interessante Projekt gewährt spannende Einblicke in ein besonderes Bundesland voller reicher Kulturgeschichte.

Karl Marx 1818-1883 Landesausstellung in Trier

Die projekt2508 Gruppe hat den Zuschlag erhalten, die Landesausstellung KARL MARX 1818-1883 Leben.Werk.Zeit. in den Bereichen Kommunikation, Pressearbeit, Social Media Marketing und Beratung zu begleiten. Wir freuen uns auf dieses spannende und gleichzeitig aktuelle Projekt und der vielfältigen Auseinandersetzung damit .

Startschuss für das Projekt Route Van Gogh Europe auf der ITB in Berlin

Auf der CULTURE LOUNGE wurde das  Projekt ROUTE VAN GOGH EUROPE der Reisebranche und der Presse vorgestellt.  In Berlin präsentierten Milou Halbesma (Leiterin Öffentlichkeitsarbeit Van Gogh Museum) zusammen mit Ulrich Keinath (Geschäftsführer projekt2508 und art cities REISEN) das Netzwerk von Kulturerbestätten des weltberühmten Malers Vincent van Gogh sowie neue transnationale Routen zwischen den Niederlanden, Belgien und Frankreich. Gleichzeitig wurde das Startsignal für den Launch des neuen Internetauftritte www.routevangogheurope.eu gegeben.

 

documenta 14 & Skulptur Projekte Münster

Für die beiden großen zeitgenössischen Kunstprojekte documenta 14 und die Skulptur Projekte Münster im Jahr 2017 hat projekt2508 in Kooperation mit art cities REISEN Vertriebsmaßnahmen und Produkte im Kulturgruppensegment entwickelt und umgesetzt. Als kleine „GRAND TOUR“ werden 2017 Reisen angeboten, die Kassel und Münster in drei oder vier Tagen verbinden. (Bild: documenta 1, 1955, Fridericianum)

Flandern 16 Storytelling-Kampagne

Flandern ist gemeinsam mit den Niederlanden 2016 Gastland der Frankfurter Buchmesse. Passend zum Ehrengastauftritt präsentiert VISITFLANDERS interessante, lustige, skurrile und sehr leckere Geschichten, die Lust auf die Reisedestination Flandern machen. Die Geschichten zusammen mit einem Gewinnspiel und vielen weiteren Aktionen sind auf www.flandern16.de zu finden. projekt2508 hat die Kampagne zusammen mit VISITFLANDERS entwickelt und ist verantwortlich für die inhaltliche und praktische Umsetzung. Höhepunkt ist die Frankfurter Buchmesse im Oktober.

Kulturland Norwegen

Hans-Helmut Schild präsentierte in Oslo unser aktuelles art cities-Kulturreiseprojekt vor knapp 50 Vertretern der norwegischen Kultur- und Tourismusbranche. Geplant ist eine langfristige Zusammenarbeit, um die Kulturschätze Norwegens noch enger mit den klassischen Natur- und Aktivthemen zu verknüpfen. In enger Zusammenarbeit mit  art cities REISEN werden neue Reiseformate entwickelt und gezielt der Kulturreisebranche angeboten. Norwegen ist nämlich ein faszinierendes Kulturreiseland. Zum Reiseangebot

(Bild: Edvard Munch, Madonna, 1894, Öl auf Leinwand, Munch-Museum Oslo)

Online-Befragung der Kulturtourismusstudie startet

Die »Kulturtourismusstudie 2015« erfasst im deutschsprachigen Raum erstmalig das Phänomen Kulturtourismus aus Sicht von Kultur- und Tourismusakteuren gleichermaßen. Die Ergebnisse der Studie werden frei zugänglich sein und können so unmittelbar für die Praxis genutzt werden.

Die Online-Befragung für Kultureinrichtungen ist nun freigeschaltet. Akteure aus der Museumslandschaft, Ansprechpartner von Schlössern, Burgen und Klöstern, historischen Park- und Gartenanlagen sowie Vertreter von Stadtjubiläen, Themenjahren und ähnlichen Kooperationsprojekten sind sehr herzlich eingeladen, den Fragebogen für Kulturakteure – selbstverständlich anonym – auszufüllen.

Über www.kulturtourismusstudie.de können alle Interessenten auf den Fragebogen zugreifen.

In den kommenden Wochen werden zwei weitere Befragungen freigeschaltet, diese richten sich an Tourismusakteure sowie Vertreter aus Kulturpolitik und -verwaltung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Fragen zur Studie beantworten die drei Initiatoren und Verantwortlichen:
Dr. Yvonne Pröbstle (Institut für Kulturmanagement, akademische Mitarbeiterin: proebstle@ph-ludwigsburg.de),
Matthias Burzinski (projekt2508, Leitung Beratung Städte- und Kulturtourismus: burzinski@projekt2508.de) und
Lara Buschmann (projekt2508, Leitung Geschäftsstelle Berlin: buschmann@projekt2508.de).

Die aktuelle Pressemeldung zur Studie finden Sie hier: PM 2_Online-Befragung startet_projekt2508