Innovative Bach Module

Im Rahmen des Projekt „Bach in Thüringen erleben“ wurden die individuell angefertigten Vermittlungsmodule in Eisenach, Arnstadt, Mühlhausen, Ohrdruf, Wechmar und Weimar aufgestellt. Diese Module erzählen interessante Geschichten an authentischen Orten und man kann auch Kompositionen aus dieser Zeit anhören. Dies alles spielerisch und ohne Strom.

projekt2508 ist der Partner für touristische Playnetic-Produkte in Deutschland. Fragen an info@projekt2508.de

Das Projekt Kulturland NRW wird sichtbar

Das EFRE-Projekt „Innovationsprogramm KulturReiseLand NRW“, mit dem in einem mehrstufigen Projekt 46 Kulturhighlights abseits der urbanen Zentren in NRW besser in eine touristische Vermarktung einbinden soll, geht in die letzte Phase. In ganz NRW und darüber hinaus wird plakatierte, Beilagen in überregionalen Medien verteilt, Radiowerbung über Klassik Radio geschaltet oder auch unterschiedliche Social Media Marketing-Maßnahmen umgesetzt. Darüber hinaus werden Interessenten durch spannenden Reiseangebote („Kulturpäckchen“) inspiriert und animiert, die unterschiedlichen Kulturreiseziele näher zu entdecken. Mehr dazu unter www.dein-nrw.de/kulturland.

 

Produktentwicklung für die Preußen in Westfalen

Für das Netzwerk „Preußen in Westfalen“ haben wir den Auftrag bekommen, die Orte mit einem preußischen Erbe touristisch zu verknüpfen und daraus Touren zu entwickeln. Gleichzeitig überarbeiten wir die Druckmedien und entwickeln moderne Vernetzungsmodule, welche die Sichtbarkeit des Netzwerkes steigern. Mehr unter www.netzwerk-preussen-in-westfalen.de.

Fachkongress Kulturtourismus im ländlichen Raum in Münster

Zum „Fachkongress Kulturtourismus im ländlichen Raum“ lädt der Tourismus NRW e.V. am 7. Dezember 2018 nach Münster. Im Rahmen des von der Europäischen Union und dem Land Nordrhein-Westfalen geförderten Projekts Innovationsprogramm KulturReiseLand NRW fokussieren Fachleute aus Wissenschaft und Praxis im deutschsprachigen Raum die Ansprüche, die heute an kulturtouristische Reiseangebote abseits der urbanen Zentren gestellt werden. Ziel der Veranstaltung ist es, durch den Blick auf erfolgreiche Projekte die Umsetzung kulturtouristischer Strategien in anderen Regionen anzuregen.

Wir waren im Rahmen unseres Projektauftrags für die Organisation und Durchführung dieses Fachkongresses verantwortlich.

 

 

Storytelling im Teutoburger Wald

Ziel des Projektes „Storytelling – Wertschöpfung durch Kultur“ ist es, in der Region OstWestfalenLippe in Zusammenarbeit mit insgesamt 20 Partnern „Stories“, inhaltlich spannende, profilierende, dramaturgisch ansprechende Geschichten zu konzipieren und umzusetzen. Dabei sollen die vielen historischen wie kulturellen Highlights und Geheimtipps der Region inszeniert und die kulturelle Vielfalt der Destination Teutoburger Wald für den Besucher erfahrbar gemacht werden. projekt2508 steht dem Fachbereich Teutoburger Wald Tourismus bei diesem Projekt prozessbegleitend, moderierend und evaluierend zur Seite. Das EFRE-Projekt folgt dabei dem bundesweiten Ansatz „Die Destination als Bühne – Wie macht Kulturtourismus ländliche Räume attraktiv?“

projekt2508 als key note speaker auf der Art & Culture Indaba in Kapstadt

Zur diesjährigen Kulturkonferenz Art & Culture Indaba in Kapstadt wurde Ulrich Keinath von projekt2508 GmbH als key note speaker eingeladen. Neben vielen praktischen case studies im Bereich des Kulturmarketings waren zielgruppengerechte Kommunikationsmodelle und -techniken in Deutschland und Europa von Interesse.

 

 

Online-Befragung der Kulturtourismusstudie startet

Die »Kulturtourismusstudie 2015« erfasst im deutschsprachigen Raum erstmalig das Phänomen Kulturtourismus aus Sicht von Kultur- und Tourismusakteuren gleichermaßen. Die Ergebnisse der Studie werden frei zugänglich sein und können so unmittelbar für die Praxis genutzt werden.

Die Online-Befragung für Kultureinrichtungen ist nun freigeschaltet. Akteure aus der Museumslandschaft, Ansprechpartner von Schlössern, Burgen und Klöstern, historischen Park- und Gartenanlagen sowie Vertreter von Stadtjubiläen, Themenjahren und ähnlichen Kooperationsprojekten sind sehr herzlich eingeladen, den Fragebogen für Kulturakteure – selbstverständlich anonym – auszufüllen.

Über www.kulturtourismusstudie.de können alle Interessenten auf den Fragebogen zugreifen.

In den kommenden Wochen werden zwei weitere Befragungen freigeschaltet, diese richten sich an Tourismusakteure sowie Vertreter aus Kulturpolitik und -verwaltung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Fragen zur Studie beantworten die drei Initiatoren und Verantwortlichen:
Dr. Yvonne Pröbstle (Institut für Kulturmanagement, akademische Mitarbeiterin: proebstle@ph-ludwigsburg.de),
Matthias Burzinski (projekt2508, Leitung Beratung Städte- und Kulturtourismus: burzinski@projekt2508.de) und
Lara Buschmann (projekt2508, Leitung Geschäftsstelle Berlin: buschmann@projekt2508.de).

Die aktuelle Pressemeldung zur Studie finden Sie hier: PM 2_Online-Befragung startet_projekt2508

Dr. Thorsten Smidt, Dr. Yvonne Pröbstle, Lara Buschmann und Matthias Burzinski bei der Vorstellung der ersten Studienergebnisse

Konzept der Kulturtourismusstudie 2015 auf der ITB Berlin vorgestellt

Dr. Thorsten Smidt, Dr. Yvonne Pröbstle, Lara Buschmann und Matthias Burzinski bei der Vorstellung der ersten Studienergebnisse

Dr. Thorsten Smidt, Dr. Yvonne Pröbstle, Lara Buschmann und Matthias Burzinski bei der Vorstellung der ersten Ergebnisse der Kulturtourismusstudie 2015

Die Kulturtourismusstudie 2015, die von der projekt2508 Gruppe und dem Institut für Kulturmanagement Ludwigsburg durchgeführt wird, untersucht, welche Anforderungen und Entwicklungen Anbieter, Vermarkter und Destinationen erfüllen und beachten müssen, um erfolgreiche kulturtouristische Angebote am Markt zu platzieren. In der CULTURE LOUNGE auf der ITB in Berlin wurden die ersten Ergebnisse vorgestellt. Hier können Sie sich die Präsentation auf youtube anschauen.

Für mehr Informationen zur Kulturtourismusstudie 2015 schauen Sie auf die Website zum Projekt. Dort finden Sie alles Wissenswerte zu den Grundlagen und der konkreten Herangehensweise, die zur Schließung der derzeitigen Forschungslücke im Bereich Kulturtourismus beitragen.

Lebensqualität in der Emscherregion

Radfahren, Wandern und Kulturgenuss entlang der Emscher scheint für viele noch schwer vollstellbar. Im Rahmen des Großprojektes Emscherumbau verbessert die Emschergenossenschaft Schritt für Schritt die Lebensqualität für Anwohner und Besucher. projekt2508 unterstützt dabei mit einem touristischen Gesamtkonzept, das wichtige Orte entlang der Emscher inszeniert, vermittelt und vernetzt.

Erfolgreiches Stadtvitalisierungsprojekt in Königswinter

Im Rahmen der Stadtvitalisierung Königswinter hat projekt2508 das Kontor & Kaffeehaus konzipiert und schlüsselfertig umgesetzt. Verantwortlich für den Betrieb des Kaffeehauses ist Andrea Brunnett. Die ersten 10 Monate haben alle Erwartungen übertroffen und motivieren viele weitere Akteure, neue Ideen in Königswinter umzusetzen. Mehr dazu unter www.kontor-kaffeehaus.de.

Nutzungs- und Marketingkonzept für die Sayner Hütte

Die Stiftung Sayner Hütte hat ein Nutzungs- und Marketingkonzept für das eindrucksvolle Denkmal-Areal ausgeschrieben. Die Beratungsabteilung von projekt2508 hat den Auftrag gewonnen. Wir freuen uns auf die Arbeit für dieses besondere Industriedenkmal.

Informationen zum Industriedenkmal und zur Stadt Bendorf: