documenta 1, 1955, Fridericianum

documenta 14 & Skulptur Projekte Münster

Für die beiden großen zeitgenössischen Kunstprojekte documenta 14 und die Skulptur Projekte Münster im Jahr 2017 hat projekt2508 in Kooperation mit art cities REISEN Vertriebsmaßnahmen und Produkte im Kulturgruppensegment entwickelt und umgesetzt. Als kleine „GRAND TOUR“ werden 2017 Reisen angeboten, die Kassel und Münster in drei oder vier Tagen verbinden. (Bild: documenta 1, 1955, Fridericianum)

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
Foto: Frank Goebel (fgg)
Von links: Elisabeth Neu, Leiterin des Karl-Marx-Hauses, Kurt Beck, Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung, Caroline Kaiser, stellvertrend für die ARGE projekt2508 / Hollenbeck Architektur (Ausstellungsgestaltung) und Kuratorin Dr. Ann-Katrin Thomm

Neue Dauerausstellung im Museum Karl-Marx-Haus Trier

Anlässlich des 200. Geburstages von Karl Marx feiert seine Geburtsstadt Trier das Karl-Marx-Jubiläumsjahr 2018. In dessen ehemaligen Wohn- und Geburtshaus befindet sich seit 1947 das Museum Karl-Marx-Haus, heute in Trägerschaft der Friedrich-Ebert-Stiftung. Pünktlich zum Jubiläumsjahr #Marx2018 erhält das Museum Karl-Marx-Haus eine neue Dauerausstellung.

Detail aus Gestaltungsentwurf ARGE projekt2508 / Hollenbeck Architektur

Detail aus Gestaltungsentwurf: (c) ARGE projekt2508 / Hollenbeck Architektur

In der ARGE projekt2508 / Hollenbeck Architektur entwickeln wir die Gestaltung der Ausstellung über Leben, Werk und Wirkung von Karl Marx. Mit der Pressekonferenz in Trier fiel vor wenigen Tagen der Startschuss für die Neugestaltung, die neue Perspektiven auf Karl Marx eröffnet, „Kontaktpunkte“ für den Besucher schafft und das museale Erlebnis in den Vordergrund rückt. Mehr erfahren…

| Foto: Frank Goebel (fgg) | Von links: Elisabeth Neu, Leiterin des Karl-Marx-Hauses, Kurt Beck, Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung, Caroline Kaiser, stellvertrend für die ARGE projekt2508 / Hollenbeck Architektur (Ausstellungsgestaltung) und Kuratorin Dr. Ann-Katrin Thomm

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
Flandern16

Flandern 16 Storytelling-Kampagne

Flandern ist gemeinsam mit den Niederlanden 2016 Gastland der Frankfurter Buchmesse. Passend zum Ehrengastauftritt präsentiert VISITFLANDERS interessante, lustige, skurrile und sehr leckere Geschichten, die Lust auf die Reisedestination Flandern machen. Die Geschichten zusammen mit einem Gewinnspiel und vielen weiteren Aktionen sind auf www.flandern16.de zu finden. projekt2508 hat die Kampagne zusammen mit VISITFLANDERS entwickelt und ist verantwortlich für die inhaltliche und praktische Umsetzung. Höhepunkt ist die Frankfurter Buchmesse im Oktober.

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
Bild Mondrian

Vorstellung des nieder-ländischen Themenjahres 2017 auf dem RDA

art cities REISEN ist der Vertriebspartner des Themenjahres „Mondrian bis Dutch Design- 100 Jahre De Stijl“, das 2017 der kulturtouristische Schwerpunkt in den Niederlanden sein wird. Ulrich Keinath stellte im Trendforum des RDA die Inhalte des Themenjahres vor. Auf dem RDA Workshop in Köln wurde das Programm und die Angebote offiziell zusammen mit den Partnern aus Brabant, Den Haag, Utrecht/Amersfoort, Winterwijk, Gelderland und Drachten vorgestellt .

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
Kulturtourismusstudie Kulturtouristen-Typologie Befragungsergebnisse

Erste Ergebnisse der Kulturtourismusstudie 2015/2016

Die projekt2508 GmbH präsentierte vor wenigen Wochen gemeinsam mit dem Kooperationspartner Institut für Kulturmanagement an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB) erste Ergebnisse aus der Kulturtourismusstudie. Diese Ergebnisse liegen nun in einer Kurzzusammenfassung vor, die Sie hier herunterladen können. … Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
Ausschnitt aus "Der Heuwagen" Triptychon, Museo Nacional del Prado)

art cities REISEN mit mehr als 60 Gruppen zur Hieronymus Bosch-Ausstellung

Vor zwei Jahren wurde projekt2508 zusammen mit art cities REISEN beauftragt, das Ausstellungsprojekt „Hieronymus Bosch  – Visionen eines Genies“ in Deutschland zu vermarkten. Die Ausstellung ist ein gewaltiger Erfolg mit Besuchern aus der ganzen Welt. Die Ausstellung ist bereits seit Wochen mit  370.000 Tickets ausverkauft. art cities REISEN ist der erfolgreichste Anbieter aus Deutschland. Mehr dazu

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
Aufbau ITB Culture Lounge

Wer will fleißige Handwerker sehen…? Aufbau der ITB CULTURE LOUNGE

Wir treffen die letzten Vorbereitungen für die CULTURE LOUNGE, die offizielle Kulturhalle der ITB Berlin. Ab morgen präsentieren sich hier rund 70 internationale Aussteller mit ihren kulturellen Highlights. Die diesjährigen Kulturpartner der Culture Lounge sind die Kulturstadt Basel zusammen mit dem Museum Fondation Beyeler. Hier wird es herausragende Ausstellungen und Impressionen aus einer wunderschönen Stadt zu entdecken geben.

ITB_RoyalCafe IMG_3306Im Royal Café, dem gemütlichen Treffpunkt unserer Aussteller und Gäste, wird noch letzte Hand angelegt bis hier morgen die Leckerein auf den Tisch kommen. Dank unserem Culinary Parnter kommen an drei ausgewählten Tagen die kulinarischen Spezialitäten aus der Region Trøndelag in Norwegen. Übrigens, auch in diesem Jahr erfreuen wir uns an dem schönen Geschirr von Royal Copenhagen.

Kommt vorbei oder folgt uns auf twitter via ‪#‎ITB_CL16‬ !

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
German Design Award

German Design Award für expo2508

expo2508 ist Gewinner des German Design Awards! Unser gemeinsam mit Klaus Hollenbeck Architekten und Mathias Lim und Partner realisierter „Erlebnisaufzug Burg Altena“ ist soeben mit diesem renommierten Preis ausgezeichnet worden. Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rat für Formgebung.

German Design AwardIn der Jurybegründung heißt es, unser Projekt „macht die Geschichte der Burg und ihre Bedeutung für die Region auf einem so spannenden wie unterhaltsamen und mit multimedialer Technik unterstützten Erlebnisparcours für jung und alt erlebbar. Ein bemerkenswertes Gesamtkonzept, das Architektur, Denkmalschutz, Tourismus und Edutainment perfekt zu einer Einheit verbindet.“

Mehr zum „Erlebnisaufzug Burg Altena“

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
Gruppenbild

projekt2508 Partner des EU-Projekts „Van Gogh Europe“

Zusammen mit Partnern aus 6 europäischen Ländern wurde EU-Ausschreibung unter der Federführung von Visit Brabant zur Bewerbung des historischen Erbes Van Goghs gewonnen. projekt2508 ist Projektpartner für Deutschland und wird sich um die Produktentwicklung transnationaler Angebote sowie um die Pressearbeit kümmern. An dem Projekt beteiligt sind u.a. St.Rèmy, Auvers, Paris, das Van Gogh Museum und das Kröller-Müller Museum, die Provinz Noord Brabant, Mons, die Region Arnheim. (Foto: Erstes Partnertreffen in Paris). Press Release Van Gogh collaboration-3-2016

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
Cape2

projekt2508 als key note speaker auf der Art & Culture Indaba in Kapstadt

Zur diesjährigen Kulturkonferenz Art & Culture Indaba in Kapstadt wurde Ulrich Keinath von projekt2508 GmbH als key note speaker eingeladen. Neben vielen praktischen case studies im Bereich des Kulturmarketings waren zielgruppengerechte Kommunikationsmodelle und -techniken in Deutschland und Europa von Interesse.

 

 

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
Edvard Munch, Madonna, 1894, Öl auf Leinwand, Munch-Museum Oslo

Kulturland Norwegen

Hans-Helmut Schild präsentierte in Oslo unser aktuelles art cities-Kulturreiseprojekt vor knapp 50 Vertretern der norwegischen Kultur- und Tourismusbranche. Geplant ist eine langfristige Zusammenarbeit, um die Kulturschätze Norwegens noch enger mit den klassischen Natur- und Aktivthemen zu verknüpfen. In enger Zusammenarbeit mit  art cities REISEN werden neue Reiseformate entwickelt und gezielt der Kulturreisebranche angeboten. Norwegen ist nämlich ein faszinierendes Kulturreiseland. Zum Reiseangebot

(Bild: Edvard Munch, Madonna, 1894, Öl auf Leinwand, Munch-Museum Oslo)

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
KunstHolland

Bewerbung für den Kunst Holland Award läuft an

Das Niederländische Büro für Tourismus & Convention, die Kulturpartner der Initiative Kunst Holland in Kooperation mit projekt2508 GmbH verleihen  2016 zum ersten Mal den KUNST HOLLAND TRADE AWARD an deutsche Reiseveranstalter. Die Bewerber sind aufgefordert, ein Holland-Kunst- und Kulturreiseprogramm aufzulegen, das mindestens vier der Kulturpartner einschließt. Auf der ITB 2016 in Berlin werden viele attraktive Preise verliehen.  Die Kunst Holland-Partner sind: Amsterdam Marketing , Rijksmuseum Amsterdam, Van Gogh Museum Amsterdam, Het Concertgebouw Amsterdam, Rembrandthuis Amsterdam, Gemeentemuseum Den Haag, Escher im Palast Den Haag, Het Noordbrabants Museum.

Downloads: Kunst Holland Informationsbroschüre  | Bewerbungsformular

Mehr Informationen und die Unterlagen in Druckform unter: kunstholland-award@holland.com | projekt2508 GmbH | Tel. 0228 184967 0.

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
Foto

Neuer art cities REISEN-Katalog 2016 auf dem RDA vorgestellt

Auf dem RDA in Köln präsentieren wir  unseren neuen Kulturreisekatalog 2016.Viele Kulturhighlights in ganz Europa stehen auch im kommenden Jahr im Mittelpunkt unserer Angebote. Wie z.B. die Kulturhauptstädte Europas 2016 Breslau und San Sebastián, die herausragende Hieronymus Bosch-Ausstellung in seiner Heimatstadt, das Museumsprojekt „Kunst Holland“ in den Niederlanden, das bis 2016 wiedereröffnete Kunstmuseum Basel,
die Neuentdeckung einer legendären Rheinreise oder auch das Franz Marc-Jubiläum.

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
Gruppenfoto von der Pressekonferenz in Frankfurt

Indonesien entdecken

Pressekonferenz mit Gästen aus Indonesien in Frankfurt

Pressekonferenz mit Gästen aus Indonesien in Frankfurt

Das wird ein spannendes Gastland: Schließlich wissen wir so wenig über Indonesien und seine Literatur, Kultur und Geschichte. Das sollte sich im Oktober ändern: Denn Indonesien bringt nicht nur spannende Bücher mit auf die Frankfurter Buchmesse, sondern zeigt auch in einer Reihe von Veranstaltungen, wie unfassbar groß und vielfältig es ist: 17.000 Inseln der Imagination eben. Das Kulturprogramm und das Konzept für den Ehrengast-Pavillon  wurden gestern in Frankfurt  der Presse vorgestellt. Besonders freuen wir uns auf ein Zusammentreffen mit eindrucksvollen Autoren bei Lesungen vor und während der Messe, auf tolle Ausstellungen und Performances, etwa die Bambus-Installation an der Fassade des Frankfurter Kunstvereins und auf die fahrbaren Garküchen auf den Straßen Frankfurts. Und natürlich auf die poetische Inselreise  im Pavillon. Mehr Infos gibts hier.

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
MonChronik_App_Gaensemarsch_Monheim.am.Rhein

Einzigartige Augmented Reality-App für unsere Kulturroute

MonChronik_Eroeffnung.Smidt.Sgibnev.Zimmermann.Richtzenhain.Gaenseliesel.Monheim.am.Rhein

Präsentierten die MonChronik der Presse: Dr. Thorsten Smidt (expo2508, 3. v.l.), Tourismusmanagerin Maximiliane Richtzenhain, Monheims Bürgermeister Daniel Zimmermann und Jana Sgibnev (expo2508, v.l.n.r.).

Ja, wo laufen sie denn? Seit Freitag in Monheim am Rhein: Per Augmented Reality („erweiterte Realität“) tauchen die Gänse im Kamerabild auf und weisen den Weg durch die Stadt und ihre Geschichte(n). Dieses in Europa einzigartige System ist Teil unserer soeben eingeweihten „MonChronik“, einer städtischen Kulturroute, die natürlich auch in analoger Form erlebbar ist.  Die aus dem Stadtwappen entlehnte Figur der Liesel markiert wichtige Orte, blaue (Gänse-)Fußspuren verbinden die Standorte. Die virtuelle Gans ist ein ergänzendes Angebot, die Besucher zu aktivieren und Geschichte erlebbar zu machen. Die MonChronik-App steht für Android und iOS-Geräte in den entsprechenden App-Stores kostenlos zum Download zur Verfügung.

Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page